Claudia Holtkamp Heilpraktikerin

Spenglersan-Therapie

Die Spenglersan-Kolloide sind Umstimmungsmittel. Ziel ist es, die Immunabwehr der Körpers zu mobilisieren und Krankheitserreger abzuwehren, um den Selbstheilungsprozess zu aktivieren. Durch Ihre einfache und vor allem schmerzfreie Anwendung setze ich die Kolloide sehr gerne in der Therapie von Kindern ein.

Entwickelt wurden die Spenglersan-Kolloide durch Herrn Dr. med. Carl Spengler, er war Mitarbeiter des Nobelpreisträgers Robert Koch. Ein großes Ziel der beiden war es Tuberkulose zu heilen und damit die Krankheit in die Ecke der nicht mehr bedrohlichen Krankheiten zu verbannen. Dies war nicht sein letztes Ziel und die Entwicklung des Spenglersan-Bluttest krönte seine Forschungsarbeit.

Durch seine Entwicklung der Kolloide ist es möglich die toxischen Erbschwächen, die über Generationen weitergegeben wurden, in Ihre Ursache zu bekämpfen.

Bei den Kolloiden handelt es sich um homöopathisch aufbereitete Bakterienstämme, die zur biologischen Umstimmung genutzt werden können.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.